Ausbildungshelfer

Ausbildungshelfer an den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit dem Förderschwerpunkt Lernen (ehemals Förderschulen)

Unsere Ausbildungshelfer an den 5 Mannheimer Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit dem Förderschwerpunkt Lernen arbeiten mit allen Schülerinnen und Schülern ab der 7. Klasse zusammen. Neben der Streitschlichterausbildung und erlebnispädagogischen Angeboten sind unsere Schwerpunkte die berufliche Orientierung, Praktikumsplatzsuche und in enger Absprache mit den Schulen und der Reha-Beratung der Agentur für Arbeit, die Planung, wie es nach der Schule weitergeht.

Die Ausbildungshelfer werden von der Stadt Mannheim finanziert. Die Streitschlichterausbildungen an 4 Schulen von Rotary-Clubs der Region

Berufseinstiegsbegleitung

Für Jugendliche an der Rheinauschule (SBBZ-Lernen) und der Johannes-Gutenberg-Schule (SBBZ-Lernen) können wir zudem Berufseinstiegsbegleitung anbieten. Dabei arbeiten wir mit ausgewählten Schülerinnen und Schülern ab der 8. Klasse  individuell zusammen. Unser Ziel ist es, dass die Schüler/innen einen Schulabschluss erlangen und erfolgreich in eine Berufsausbildung starten.   Was das Programm besonders macht ist, dass eine Förderung der Teilnehmer/innen bis zu 4 Jahre dauert, die Berufseinstiegsbegleitung also weit über die allgemeinbildende Schule hinaus geht und die Jugendlichen bis nach Bestehen der Probezeit in einer Ausbildung von uns begleitet werden.

Das Programm wird von der Agentur für Arbeit und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert.